Never found the way
Regardless
Of what they say


Narcotic Room
  Startseite
  Archiv
  Graveyard Mary
  Reanimated
  Forgotten Works
  Dead And Buried
  Headcleaner
  Konsummaschine
  Gästebuch

 

Red Hot Moon

http://myblog.de/alltagskrieg

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gut, da ich nur kurz am PC sein kann aus gründen die ich jetzt gleich erläutern werde, muss ich versuchen diesesn Eintrag hierkurz zu halten. Ich bin seit Samstag Nacht nur im bett gelegen. Samstag Nacht war schlimm. Daheim. Bin gewürgt worden, rumgeschleudert, aber das ist jetzt auch schon vorbei.
Nur vergessen werde ich es ganz sicher nicht. Sicherlich nicht, das käme mir noch in den Sinn, dann würde ich mich freiwillig ind die Klapse einweisen lassen, an was ich soweiso nah dran bin.
Wo war ich... ach ja, besitze jetzt keinen Zimmerschlüssel, keinen Hausschlüssel und Fensterschlüssel mehr. Seit Samstag Nacht hier.
Wie es mir schon öfters passiert ist, bin ich bei großem Stress krank geworden. So auch jetzt, mittlerweile ist mein Fieber runter, ich kann jedoch immernoch kaum feste Nahrung zu mir nehmen, da mein Hals unglaublich weh tut und ich nicht mal Schlucken will.
Insgesamt bin ich eben etwas wackelig auf den Beinen, habe Kopfschmerzen und so weiter.Aber ich hoffe es ist bis Donnerstag ganz weg.
Wieso es dazu gekommen ist überhaupt werde ich hier nicht erklären, da ich sonst einen Menschen belasten würde, weil wenn diese Person eine bestimmte Sache nicht gemacht hätte, wäre es nicht dazu gekommen.
Aber es ist jetzt auch egal, ich verzeih dir alles, aber trotzdem werde ich es nicht vergessen.
Zuerst habe ich mir überlegt ob ich zu den Streetworkern in Nürnberg gehen soll, ihr wisst schon die würden mir dann ein Zimmer zum schlafen und was zu Essen stellen, aber so würde ich die Schule nict packen. Will ich das überhaupt noch? Frage ich mich oft. Ich gehe allerdings nie darauf ein und vertraue lieber meinem Instinkt dass ich die Schule machen muss.
Wenn ich noch zwei Monate aushalte, wird vielleicht alles besser.
Vielleicht.
In zwei Monaten zieht Eldar nämlich zum Alex und Eldar hat gemeint, ich könnte bei ihm wohnen, er verlangt kein Geld usw von mir. Das wäre das Beste was mir passieren könnte.
Bis dahin muss ich jedoch noch zwei Monate aushalten.
Und ganz ernsthaft, ein paar Tage mehr als ich jetzt eh schon hier unten eingesperrt bin halte ich nicht mehr aus. Dann werf ich mit irgendwas mein Fenster ein und dann adé.
Meine Fresse... warum kann ich nicht einfach mal in Ruhe mein Leben leben.
Warum muss immer so viel Stress sein?
Lasst mich in Ruhe. Lasst mich in Ruhe. Wem kann man schon Vertrauen?
Niemanden, nichtmal sichselbst.
3.4.07 13:13


Werbung


Langsam komm ich wieder zur Ruhe.
Ich habe das Gefühl dass ich wieder einigermaßen klar denken kann.
Mir ist in den letzten Tagen aufgefallen, dass ich vielleicht doch vernünftiger bin als manche Leute. Ich besitze mehr Verantwortungsbewusstsein, wenn es sein muss auch mehr Reife und Stärke.
Lasst mich einfach in meinen Lügen schweben, solltet ihr der Meinung sein, dass ich mich gerade selbst belüge.
Denn ich denke nicht, dass diese Gedanken die ich gerade hier nieder schreibe irgendeinen Hauch von Lüge oder Unehrlichkeit an sich haben.
In der letzten Zeit habe ich einiges erlebt, was ich lieber nicht erleben hätte sollen.
Dennoch hat es mich stärker gemacht, erfahrener.
Man kann niemandem vertrauen, diese Erahrung musste ich leider auch kürzlich sehr oft machen. Und dennoch bin ich froh diese Menschen um mich zu haben.
Das Leben ist zu schnell, manchmal kann man nicht an andere denken, auch wenn einem selbst die Eigenmoral oft etwas anderes einprägt. Manchmal funktioniert es einfach nicht. Menschen bleiben zurück. Man selbst.
Ich frage mich des öfteren immernoch ob das alles hier einen tieferen Sinn hat, doch meistens wünsche ich mir einfach nur in Ruhe leben zu können. Mein Leben zu genießen, denn es könnte ja schon sehr bald vorbei sein. Ein schönes Leben besteht für mich nicht aus Geld oder Luxus.
Es besteht für mich aus glücklichen Moment, Momenten, an die man sich immer erinnert, auch wenn es nur der wunderhübsche Anblick von Regen der auf Asphalt fällt ist.
Manchmal wünsche ich mir einfach nur am Strand sitzen zu können, die Augen zu schließen und spüren zu können, dass eine
leichte Brise mein Gesicht berührt.
Dann wäre ich zufrieden. Diesen Moment könnte nichts mehr zerstören.
Und somit tritt die Frage des eigentlichen Sinnes für mich immer mehr in den Hintergrund. Denn wozu soll ich mein kurzes Leben mit unbewantwortbaren Fragen verbringen?
Vielleicht wird sich die Frage klären, irgendwanneinmal, aber ganz sicher nicht jetzt und hier, denn es gibt sicherlich tausende von Menschen, die sich darüber Gedanken machen.
Also frage ich nicht länger und versuche alle guten und schönen Momente zu genießen, die mir gegeben sind.
Und so vielleicht irgendwann Ruhe zu finden. Einen Platz zu finden, an dem ich bleiben kann, Menschen mit denen ich den Rest meines Lebens verbringen werde.
Doch das bleibt wohl dennoch ein Wunschtraum, denn Menschen sind unberechenbar. Genauso wie alles andere.
3.4.07 20:27


Also eine letzte Ansage.
Heute abend bin ich weg.
Für jeden der mich heute abend sehen will, der soll nach ERlangen kommen.
Im Omega spielen Black Ice und Attrition.
Kommt oder kommt nicht. Eure Entscheidung ich hab meine getroffen, ihr verpasts was ich sag's euch.
Ich werde den Abend jetzt einfach genießen, genießen und für immer in Erinnerung behalten, denn morgen könnte alles vorbei sein. Also wünscht mir für morgen Glück und für heute viel Spaß.
Wenn ihr hier nichts mehr hört... keine Ahnung was dann mit mir passiert ist, mein Handy trage ich wahrscheinlich bei mir.
ghostdance
4.4.07 16:53


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung